Männerthemen – Was ist eigentlich eine Rilsan Beschichtung?

Einige Dinge auf dieser Welt gehören einfach in die Kategorie „Männersache“! Egal, ob es sich dabei um ein feines Steak, exzessives Bierkonsum oder gar unendliche lange Stunden, Fußball schauend vor dem Fernseher handelt – die Männer dieser Welt sind den Frauen in all diesen Disziplinen haushoch überlegen! Was überhaupt nicht schlimm ist…einige Sachen muss Man(n) einfach machen!

Auch in der Disziplin „Handwerk“ gibt es einige Themen, über die sich irgendwie nur die Männer unterhalten können. Zwar gibt es mittlerweile auch extrem viele Frauen, die sich ihre Regale selbst zusammenbauen – IKEA sei Dank – doch wenn es um Themen Schweißarbeiten am Bau, maximale Lademenge einer Baggerschaufel oder gar die richtige Menge an Schraubenschlüsseln im eigenen Werkzeugkasten geht, schalten die meisten Frauen ab.

Ein weiteres Thema, dass wahrscheinlich nur die Männerwelt interessiert: Rilsan Beschichtung! Für Frauen recht uninteressant, können unsere männlichen Leser diesen Artikel nutzen und das eigene (Männer)Allgemeinwissen erweitern. Nur für den Fall der Fälle, dass es beim nächsten Stammtisch um dieses doch sehr spezielle Thema geht!

So wird Rilsan gewonnen!

Zunächst einmal zu den Basics. Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr dieser Art von Beschichtung in eurem Leben bereits über den Weg gelaufen seid, ist recht hoch. In den letzten Jahren wurde die Verwendung von Rilsan Beschichtung nämlich sukzessive intensiviert und man trifft deshalb immer öfter an.

Rilsan selbst ist unter Chemikern bekannt unter dem Namen Polyamid (PA 11). Die Vorteile der Verwendung einer entsprechend Rilsan Beschichtung sind dabei vielfältig! Zunächst einmal wird Rilsan selbst aus rein natürlichen Ressourcen extrahiert, was das Pulver in die Kategorie „umweltfreundlich“ befördert. Das Grundmaterial dieses Gewinnungsprozesse ist dabei das sog. Rizinusöl. Das Pflanzenöl wird dabei aus dem „Ricinus communis“ gewonnen, welcher seine Heimat in den tropischen Sommerregengebieten dieser Welt hat. Bei auch beim Arganöl, werden die geschälten Samen kalt gepresst. Allerdings können die Samen auch heiß gepresst werden, müssen vor dem Pressen aber entsprechend erhitzt und mit Zusatzstoffen versehen werden. Bevor das Gemisch in Form von Rilsan Pulver zur Beschichtung verwendet werden kann, muss das Ganze selbstverständlich noch einen chemischen Prozess durchlaufen.

Rilsan wird nicht nur in der Industrie, sondern außerdem auch im Bereich Medizin und Kosmetik, als Treibstoffform und in vielen anderen Bereichen eingesetzt. Wird richtig mit den Samen der Pflanze umgegangen, kann Rilsan also zum echten Alleskönner werden!

Die Haupteinsatzgebiete von Rilsan Pulver!

Rilsan Pulver wird hauptsächlich dazu genutzt, um Rohre zu beschichten. Aufgebracht werden kann das Pulver über mehrere Wege, wobei die elektrostatische Pulverbesprühungsvariante eine Methode ist. Die Vorteile einer Rilsan Beschichtung sind, dass das Gemisch sehr robust ist und dadurch eine extrem hohe Abriebsfestigkeit vorzuweisen hat. Gerade an Orten, wo mit schwerem Gerät gearbeitet wird und konstant die Gefahr besteht, dass die beschichteten Objekte permanent von Kratzern, Schlägen, Temperaturen oder gar chemischen Mitteln beschädigt werden, bietet es sich also an auf die Option „Rilsan“ zurückzugreifen. Ein großer Vorteil ist auch, dass die einmal beschichtete Oberfläche, unter bestimmten Voraussetzungen, mit entsprechendem Fachwissen und dem richtigen Gerät, nachbearbeitet werden kann. Unebenheiten können so auch weit nach dem Bauende behandelt und verbessert werden.

Selbst, wenn ihr in eurer Karriere nie in Berührung mit Rilsan Beschichtung kommen werdet wisst ihr nun, was sich hinter dem Begriff verbirgt und welche Vorteile eine Verwendung haben kann. Für einige lauschende Ohren am Stammtisch reicht es allemal! In diesem Sinne: Prost!