Haartransplantation in der Türkei – das sollte Man(n) vorher wissen!

Wenn es um die eigene Haarpracht geht, verstehen viele Männer keinen Spaß. Nicht nur, dass die eigene „Mähne“ stets sitzen muss. Sobald die eigenen Haare durch die Anprobe eines neuen Klamottenteils in der Umkleidekabine oder gar von einer weiblichen Hand in „Unordnung“ gebracht werden, muss die eigene Haarpracht sofort vor dem nächstgelegenen Spiegel in optimale Form gebracht werden.

Das Problem: so gern man seine Haare auch hat, mit dem Alter werden die Haare bei den meisten Männern weniger, das Volumen dünner. Und: viele Männer beginnen früh – einige sogar in ihren Zwanzigern (!) – ihr kostbares Haar zu verlieren. Dieser Zustand ist für viele Männer einfach nicht akzeptabel und daher bleibt eine Haartransplantation oft die letzte Lösung.

Immer populärer geworden ist in den letzten Jahren dabei die Option „Haartransplantation in der Türkei“. Vergleichbar mit dem Tourismus, der in Ungarn rund um die zahnmedizinische Branche entstanden ist, pilgern jährlich viele, vom Haarausfall gefrustete Männer in die Türkei, um sich wieder in voller Haarpracht vor den Spiegeln dieser Welt betrachten zu können.

Was bei dem Projekt „Haartransplantation“ auf euch zu kommt, worauf ihr in jedem Fall achten solltet und welche Vorzüge im speziellen für die Haartransplantation in der Türkei sprechen, lest ihr in diesem kleinen Beitrag.

Das spricht für eine Haartransplantation in der Türkei!

Es gibt viele Gründe, die für eine Haartransplantation in der Türkei sprechen, wobei das vermeintlich größte Argumente „pro“ Türkei ist, dass das Land auf dem Gebiet der Haartransplantation seit einigen Jahren zu den Vorreiterländern weltweit zählt. Mit der eigenen Haartransplantation ist man in der Türkei also bestens aufgehoben!

Informiert man sich genau, wird man feststellen, dass die Türkei nicht nur reichlich Referenzen von zufriedenen Kunden, sondern außerdem auch zahlreiche, neuartige Technologien rund um das Thema Haartransplantation vorzuweisen hat. Über die Jahre haben sich die Ärzte hier im Land nämlich stetig weiterentwickelt. So konnte man sich, quasi im Verbund „gemeinsam“, an der Spitze halten und dem Land somit viele, jährlich einreisende Touristen garantieren.

Selbstverständlich wird der Konkurrenzkampf zwischen den einzelnen Praxen durch die jährlichen Touristen belebt. Jede Praxis versucht ihren Patienten deshalb nicht nur das höchste Maß an Service, sondern außerdem auch den besten Preis zu liefern. Ganz klar: für die jeweiligen Praxen selbst bedeutet eine erhöhte Konkurrenz zum Teil drastische Einbußen im Gewinn. Letztendlich profitieren vor allem aber die Patienten davon, da die eigene Reputation nur über perfekten Service und erstklassige Ergebnisse langfristig sichergestellt werden kann!

Hält eine Haartransplantation in der Türkei wirklich, was sie verspricht?

Wer sich zum ersten Mal rund um das Thema der Haartransplantation in der Türkei einliest, stellt sich oftmals die Frage, ob eine Behandlung wirklich das hält, was sie verspricht. Schließlich hat Qualität bekanntlich ihren Preis und vergleicht man die Preise in der Türkei bspw. mit denen in Deutschland, wird man feststellen, dass die Angebote der Türkei oftmals unter denen in Deutschland liegen!

Hierbei sollte man beachten, dass der 1 zu 1 Vergleich der jeweiligen Angebote nicht ganz fair wäre: gegenüber beiden Seiten! In Deutschland – oder gar in Österreich oder Schweiz – kostet es einen entsprechenden Arzt, verglichen mit der Türkei, zunächst einmal mehr, sich eine entsprechende Praxis anzumieten.

Außerdem kosten die eigenen Mitarbeiter bzw. die Lebensunterhaltungskosten an sich mehr, als in anderen Ländern. Die zum Teil drastisch billigere Preiskalkulation der türkischen Ärzte ist also weniger der mangelnden Qualität, als den geringeren Lebensunterhaltungskosten geschuldet. Türkische Ärzte können es sich schlicht und ergreifend erlauben, die eigenen Leistungen billiger als andere, europäische Ärzte anzubieten!

Ist man aufgrund der Haartransplantation ohnehin schon der Türkei zu Gast, kann mal Tourist dann auch gleich die schönen Seiten der Türkei – und davon gibt es viele – ausgiebig genießen. Neben den vielen Sehenswürdigkeiten und dem guten Essen, gelten die Einwohner der Türkei bekanntermaßen als sehr gastfreundliches Volk. So vergisst man als Patient die Strapazen der eigenen Haartransplantation im besten Fall umgehen!

Mit gutem Gefühl „pro“ oder „contra“ Haartransplantation entscheiden!

Männer, die das Glück haben und noch im Vollbesitz ihrer Haarpracht sind, können die Probleme der von Haarausfall Betroffenen oft nicht verstehen. „Rasier dir doch einfach eine Glatze, sieht doch auch gut aus!“ ist dabei noch einer der netteren Sätze, den man in so einer Situation zu hören bekommt. Einmal von Haarausfall betroffen weiß Man(n) allerdings, dass mit diesem Umstand vor allem der Verlust von Selbstvertrauen einhergehen kann. Es ist schwer sich daran zu gewöhnen, dass die Haare, die man über Jahre gepflegt und gehegt hat, plötzlich auf dem Rückzug sind und den eigenen Kopf nicht mehr bedecken.

Wer mit dem Gedanken spielt, eine Transplantation durchzuführen oder sich nach entsprechenden Haartransplantation Alternativen umzuschauen, wird gewiss froh darüber sein, dass die Haartransplantation in der Türkei nicht nur eine gute Option ist, sondern die eigenen Probleme in den meisten Fällen sogar endgültig löst. Keine Frage: egal, in welchem Land man die Haartransplantation durchführt, es ist und bleibt eine große Sache! Auch deshalb sollte man sich vor dem eigentlichen Eingriff ausgiebig zu der Thematik informieren und mindestens ausgiebig mit einem, im besten Fall sogar zwei Fachärzten intensiv gesprochen haben.