Herren-Fashiontrends für den Frühling/Sommer 2022

Das sind die Fashiontrends für Herren im Frühling/Sommer 2022

Was trägt Mann im Frühling und Sommer 2022? Welche Schnitte, welche Farben und welche Muster sind jetzt in? Die großen Fashiondesigner der Welt haben wieder kräftig mit zeitgemäßen Looks vorgelegt und die ein oder andere ungewöhnliche Idee gewagt. Jeder Mann kann nun nachziehen und guten Geschmack rund um Mode beweisen. Dabei muss es natürlich nicht so außergewöhnlich wie auf dem Laufsteg zugehen. Viele Outfits und Pieces für Herren sind absolut alltags- und jobtauglich.

Frühlings/Sommertrends 2022 in der Mode für Herren

Der am deutlichsten ins Auge stechende Trend der Saison für Männer sind die schlichten und zurückhaltenden Farben. Weiß, Beige und Hellbraun sind jetzt angesagt. Die hellen Töne versprühen elegantes und sympathisches Flair. Doch sie haben auch einen positiven Nebeneffekt: Die Sonne heizt helle Kleidung nicht so stark auf wie dunkle. Kräftige Farben wie Grün oder Blau sind weiterhin beliebt. Doch wer im Trend sein möchte, greift im Optimalfall zu natürlich wirkenden Tönen. Die Farben sollen hinter den Stoffen und Schnitten zurückstecken.

Die neuen Schnitte heben sich deutlich von den Trends der letzten Jahre ab. Zuletzt galt enge, aber stretchy Kleidung als Must-Have. Im Frühling und Sommer 2022 lässt die Fashionwelt aber wieder lockere, weite Schnitte zu. Während die Top-Outfits der letzten Jahre eher als cool beschrieben werden konnten, dreht sich nun alles um pure Lässigkeit. Das zeigt sich nicht nur im Bereich der Hosen, sondern auch bei den Oberteilen. Shirts und Jacken sollten weiter sein, doch mit einer leichten Taillierung macht man nichts falsch. Der Körper soll also nicht versteckt werden.

Besonders gefragte Looks der Saison

Ansonsten darf man sich weiterhin an starken Military-Mustern erfreuen, wobei diese nicht immer grün sein müssen. Auch sandige Wüstentöne im alltagsgerechten Militär-Dress sind eine gute Wahl. Wer hingegen mehr Farbe in sein Outfit bringen möchte, sollte nur eine Regel beachten: Natürliche Töne sollten es sein. Eine olivgrüne Military-Hose lässt sich zum Beispiel gut mit einem senfgelben oder orangefarbenen Shirt ergänzen.

Wer noch einen Schrank voller Chinohosen hat, kann aufatmen: In den coolen und luftigen Baumwollhosen ist der Mann weiterhin up to date, denn diese Stücke erfüllen die wichtigsten Anforderungen an Mode aus den Frühlings- und Sommerkollektionen des aktuellen Jahres. Chinohosen zeichnen sich in der Regel durch zurückhaltende Farben aus, während der schöne Baumwollstoff und die lässigen Schnitte den neuen Trends entsprechen.

Tipps für die Kombination und das Styling

Weite Kleidung in auffälligen Schnitten will wohlkombiniert sein. Eine Herausforderung liegt darin, typische Männer-Accessoires im Look nicht untergehen zu lassen. Männer sollten zum Beispiel darauf achten, dass die Hosen nicht zu lang sind. So lässt sich sicherstellen, dass der Blick auf die Schuhe einigermaßen frei bleibt. Diese müssen sorgfältig ausgewählt werden. Je weiter die Hosen, desto markanter sollte auch die Fußbekleidung sein.

Der Wechsel von engeren zu weiteren Klamotten in nur einem Jahr könnte für den ein oder anderen Mann unangenehm sein. Immerhin geht damit ein völlig anderes Körpergefühl einher. Doch niemand muss direkt mit superweiten Denim in die Saison starten. Männer tasten sich am besten langsam heran und beachten, dass man unter einem weiten Schnitt vieles verstehen kann. Eine gute Idee für alle, die sich noch umstellen müssen, sind die Tapered Legs. Diese zeichnen sich durch locker sitzende Oberschenkel und enger anliegende Fußknöchel aus. Die alte Chinohose, die ganz ähnlich geschnitten ist, tut es daher weiterhin.