Der Ledergürtel für Herren und worauf es vor dem Kauf zu achten gilt!

Wenn es um das Thema ‚zeitlose Modeaccessoires für Männer‘ geht, dann kommt man am klassischen Ledergürtel für den Mann einfach nicht vorbei!

Egal ob elegant, zum blauen Anzug mit braunen Schuhen oder zum lässigen Outfit aus heller Jeans und weißem Shirt – mit dem richtigen Gürtel hat Man(n) immer ein Accessoire zur Hand, mit dessen Hilfe er sein Outfit nicht nur abrunden, sondern ein richtiges Highlight setzen kann. Allerdings nur, wenn er tatsächlich den passenden Gürtel findet!

Wie so oft, wenn es um das Thema Männermode geht, ist nämlich auch die Auswahl des richtigen Gürtels ein schmaler Grat…und so wärt ihr nicht der erste Mann, der sich mit einem überdimensionalem Gürtel, der vielmehr an einen Rodeoreiter aus dem wilden Westen, als an einen stylischen Mann von heute erinnert, blamiert.

Damit dies nicht vorkommt, verraten wir euch in diesem Beitrag, worauf es bei der Auswahl eines passenden Ledergürtel für Herren ankommt – und von welchen Modellen und Farben ihr am besten die Finger lassen solltet!

Die richtige Größe des Gürtels ermitteln – so geht’s! 

Bevor ihr euch an die Auswahl des richtigen ‚Styles‘ macht, solltet ihr vorher unbedingt eure genaue ‚Gürtelgröße‘ ermitteln. Nichts ist nämlich ärgerlicher, als sich einen coolen Ledergürtel zu kaufen, nur um ihn am nächsten Tag wieder zurückbringen zu dürfen.

Der einfachste Weg: schnappt euch ein Maßband und legt es euch um eure Hüfte. Genauer könnt ihr den Umfang eurer Hüfte nicht bestimmen.

Wichtig: beachtet bitte, dass nach dem Umschnallen des Gürtels mindestens 8cm an ‚Gürtel‘ übrigbleiben sollten! Also genau genug, um den Gürtel problemlos unter der ersten Hosenschlaufe ablegen zu können.

Je größer dieser Teil wird, desto schwerer wird es den Gürtel anzulegen. Ragt das Ende des Gürtels auch noch nach der zweiten Schlaufe der Hose heraus, ist dies nicht nur völlig unpraktisch, sondern sieht außerdem echt schlecht aus!

Die Gürtelschnalle – das Herzstück des Ledergürtels!

Nachdem die Länge entsprechend ausgemessen ist, geht es nun an die Auswahl des richtigen Gürtels. Das wichtigste Element eines Gürtels ist nach wie vor die Gürtelschnalle! Diese springt eurem Gegenüber nicht nur als erstes ins Auge, sondern sagt unter Umständen außerdem eine Menge über euch als Person aus. Wählt eure Gürtelschnalle also weise aus!

Große Gürtelschnallen, die einem Mann von knapp 2 Metern Höhe und gefühlt der gleichen Breite gut stehen, sehen bei kleineren Personen, ohne wirkliche Muskelmasse, unter Umständen einfach nur ulkig aus!

Auch wenn der jeweilige Gürtelträger euer großes Vorbild sein mag: wie so oft im Leben, muss man auch beim Thema Ledergürtel seinen eigenen Weg gehen und den Gürtel finden, der am besten zu einem passt!

Welche Farbe dürfen Ledergürtel für Herren heute eigentlich noch haben?

Farbtechnisch ist beim Ledergürtel heute so gut wie alles möglich! Die Zeiten, in denen es nur braune oder schwarze Gürtel zu bewundern gibt, sind längst Geschichte.

Allerdings gibt es auch bei der Farbauswahl einiges zu beachten!

Das Wichtigste: die Farbe des Gürtels sollte im Bestfall der Farbe eurer Schuhe angepasst werden! Zu krasse Farbkontraste sehen in dem Fall einfach nur schrecklich aus.

Alternativ könnt ihr die Farbe eures Ledergürtels an euren anderen Accessoires ausrichten, bspw. an eurer Armbanduhr oder eurem Halsschmuck. Je näher diese zwei Objekte farblich beieinander liegen, desto cooler sieht euer Style am Ende aus!

Unser Fazit: der Ledergürtel ist ein absolutes MUSS in jedem Kleiderschrank! 

Allerdings nicht um jeden Preis! Schließlich können die Preise für Ledergürtel schon mal einige hundert Euro auseinanderliegen. Grund dafür, sind die verschiedenen Qualitätsstufen an Leder, die auf dem Markt erhältlich sind.

Wichtig ist, dass der Gürtel zu eurem Style und eurem Geldbeutel passt. Auf alles, was über dem erschwinglichen liegt, solltet ihr im Normalfall verzichten. Schließlich zählt für Frauen bekanntlich nicht nur die Größe oder gar der Preis, sondern vor allem der Charakter des Mannes! Logisch, oder?