Die bestbezahlten Sportler des Jahres 2017 – hier gibt’s die Top 10!

Kaum ein Thema begeistert die Männerwelt mehr als das Thema Sport. Egal ob Fußball, Basketball, Darts, Snooker, MMA oder gar Poker – Männer lieben es einfach sich mit ihren besten Freunden auf der Couch zu platzieren und ihr Lieblingsteam anzufeuern! Was für Frauen sicherlich unverständlich sein mag gehört für uns einfach dazu.

Doch wer sind eigentlich die bestbezahlten Sportler der Welt? Mindestens genauso interessant wie der Sport selbst sind die mittlerweile astronomischen Gehälter der Sportler selbst. Ganz klar: wer es schafft so viele Menschen positiv zu beeinflussen, der hat eine gewisse Bezahlung sicherlich verdient. Schließlich ist man als weltberühmter Sportler nicht nur unter ständigem Leistungsdruck, sondern trägt als Vorbild für viele junge Menschen auch eine gewisse Art von Verantwortung.

Deshalb möchten wir in diesem Beitrag nicht darüber debattieren, ob die Gehälter gerechtfertigt sind oder nicht, sondern uns anschauen, wer die bestbezahlten Sportler im Jahr 2017 waren.

Die Top 10 der bestbezahlten Sportler 2017

Um die Spannung ein wenig aufrecht zu erhalten beginnen wir unsere Liste natürlich nicht mit der Nummer 1, sondern mit der Nummer 10 der Liste. Es sei an dieser Stelle außerdem gesagt, dass die Summen zum Teil natürlich geschätzt sind und sich neben dem eigentlichen Gehalt außerdem aus Werbeeinnahmen zusammensetzen.

#10 – Matthew Stafford

Matthew Stafford ist der Quartberback der Detroit Lions und schafft es mit seiner Vertragsverlängerung im Jahr 2017 auf die Nummer 10 der Liste. Es darf bezweifelt werden, dass die Lions im diesjährigen Super Bowl dabei sein werden. Trotzdem war Stafford mit ca. 51 Millionen $ einer der bestbezahlten Sportler 2018.

#9 – Kevin Durant

Einer der seit Jahren zu den bestbezahlten Sportlern des Planeten zählt, ist Kevin Durant. Mit seinem Wechsel zu den Golden State Warriors hat er seine Position als Großverdiener nochmals gefestigt. Den Großteil seiner geschätzten 61 Millionen $ verdiente Durant übrigens nicht mit seinem Gehalt, sondern über Werbeeinnahmen. Kevin Durant ist nämlich unter anderem das Aushängeschild des Sportartikelherstellers Nike.

#8 – Conor McGregor

Wer? Richtig gelesen! Conor McGregor ist Schätzungen nach nämlich nicht nur die #8 der bestbezahlten Sportler 2018, sondern außerdem noch im Rennen für den Bestverdiener des Jahres 2017 überhaupt, denn: ein Großteil seiner geschätzen 65 Millionen $ waren feste Gehälter und Werbeeinnahmen. In seinem Boxkampf (Conor McGregor tritt eigentlich als MMAler für die UFC an) gegen Floyd Mayweather wurden außerdem Gelder über den Verkauf von Pay-per-Views generiert. Diese sind in dieses Ranking noch nicht miteinberechnet und könnten Conor damit zum bestbezahlten Sportler 2017 machen!

#7 – Stephen Curry

Der Teamkollege von Kevin Durant ist nicht nur ein gefürchteter Dreierschütze, sondern mit ca. 69 Millionen $ einer der bestbezahlten Sportler des Jahres 2017. Curry ist dabei der Bestverdiener in der NBA und hat außerdem noch hochdotierte Werbeverträge, unter anderem mit dem Sportartikelhersteller Under Armour.

#6 – Roger Federer

Roger Federer ist mittlerweile zwar fast 37 Jahre alt, wird auf dem Tennisplatz allerdings immer noch nicht müde. Im Gegenteil! Nach einer Schwächephase in den Jahren 2015-2016 konnte sich der ‚FedExpress‘ 2017 nochmal zu Höchstformen pushen und unter anderem das legendäre Turnier im Wimbledon gewinnen. Dies brachte ihm nicht nur Applaus und den Respekt der Tenniswelt, sondern außerdem ein geschätztes Einkommen von 70 Millionen $ ein. Game, Set and Match, Roger Federer, der auch dieses Jahr einer der bestbezahlten Sportler auf dem Planeten ist!

#5 – Neymar

Mit dem Transfer vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain wurde Neymar zum teuersten Fußballer aller Zeiten. Paris überwies für Neymar nämlich unglaubliche 222 Millionen Euro! Verrückt!

Das Neymar nicht auf dem Fußballplatz sondern genauso daneben glänzt, zeigen seine hochdotierten Werbeverträge mit Nike, Jordan und Red Bull. Sein Einkommen 2017 liegt bei geschätzen 75 Millionen $ und macht ihn damit zur #5 der bestbezahlten Sportler 2017.

#4 – Lionel Messi

Den Ballon D´Or konnte dieses Jahr zwar Cristiano Ronaldo gewinnen, trotzdem bleibt Lionel Messi der bestbezahlte Fußballer der Welt. Sein Gehalt beim FC Barcelona liegt nämlich bei astronomischen 53 Millionen $. Kombiniert mit seinen Werbeverträgen kommt Lionel Messi auf ein geschätztes Einkommen von ca. 80 Millionen $ und ist in der Liste der bestbezahlten Sportler die #4.

#3 – LeBron James

Der König von Cleveland hatte 2017 ein geschätztes Einkommen von ca. 87 Millionen $. Viel wichtiger als das Geld, ist LeBron allerdings ein weiterer Titel in der NBA. Dafür haben sich die Cavaliers in den letzten Jahren ordentlich verstärkt. Ob es 2018 für den Titel reicht? In der Liste der bestbezahlten Sportler nimmt der ‚King‘ den dritten Platz ein.

#2 – Cristiano Ronaldo

Es gibt nichts, was Cristiano Ronaldo in seiner Karriere nicht hat erreichen können. Bis auf den WM-Titel stehen in seiner Villa in Madrid nämlich sämtliche Titel, die man als Fußballer gewinnen kann. Mit seinem 4 Titel zum Weltfußballer des Jahres konnte er 2017 weiter an seinem Legendenstatus basteln. Mit knapp 93 Millionen $ Einkommen kratzt Cristiano nur knapp an der 100 Millionen $ Marke und ist die #2 der bestbezahlten Sportler 2017.

#1 – Floyd ‚Money‘ Mayweather

Der Spitzname ‚Money‘ ist bei Floyd Mayweather Programm. Nicht nur im Jahr 2017 hat er die Rangliste der bestbezahlten Sportler dominiert. Kurios: Floyd war als Boxer eigentlich schon zurückgetreten. Die Herausforderung von Conor McGregor nahm er allerdings dankend an und sammelte nicht nur garantierte 100 Millionen $, sondern außerdem seinen 50 Sieg als Profiboxer ein (bei 0 Niederlagen). Wie auch bei Conor McGregor, liegt der eigentliche Verdienst von Floyd allerdings bei weit über 100 Millionen $, denn auch bei ihm kommen noch die Pay-per-View $ dazu. Auch ohne diese dominiert ‚Money‘ allerdings die Liste der bestbezahlten Sportler 2017.