Das sind die teuersten WM Kader 2018

Entschieden wird die WM auch in diesem Jahr sportlich, auf den Fußballplätzen Russlands. Welcher WM Kader es letztendlich macht hängt viel von der Tagesform, Verletzungen, Sperren durch gelbe Karten und natürlich der eigenen Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor ab.

Folgt man der umstrittenen Aussage, dass Geld bekanntlich (doch) Tore schießt, dann steht der WM Sieger 2018 allerdings jetzt schon fest.

Wie das Ranking der teuersten WM Kader aussieht, lest ihr hier!

WM Kader 2018 – Frankreich

Frankreich hat mit knapp 1,08 Mrd. Euro* den teuersten Kader bei der WM 2018. Antoine Griezman, Paul Pogba und Kylian Mbappé sind allein über 300 Millionen Euro wert! Die Elf von Didier Deschamps wurde zuletzt im Jahr 1998 Weltmeister, damals noch mit Zinedine Zidane als Doppeltorschützen. Gekrönt wurde dieser Erfolg durch den Europameister-Titel zwei Jahre später. Und: auch in diese WM starteten die Franzosen bereits mit 3 Punkten!

WM Kader 2018 – Spanien

Knapp hinter den Franzosen kommen die Spanier, deren WM Kader 2018 immerhin 1,03 Mrd. Euro* wert ist. Der teuerste Spieler im Kader ist Segio Busquets vom FC Barcelona.

Grundsätzlich zählen die Spanier seit Jahren zum Favoritenkreis jedes Turniers. Nichtsdestotrotz flogen sie bei der letzten WM allerdings schon in der Vorrunde raus. Weltmeister wurden sie zuletzt im Jahr 2010 und ähnlich wie die Franzosen krönten sie die eigene Leistung mit dem Sieg des Europameister-Titels zwei Jahre später.

WM Kader 2018 – Brasilien

Der Rekordweltmeister kratzt an der Milliarden Marke, überschreitet sie aber nicht ganz. Immerhin ist der WM Kader von Coach Tite starke 981 Millionen Euro* wert. Mit dem Superstar Neymar und Phillipe Coutinho haben die Brasilianer sogar zwei Spieler, die einen Marktwert von mindestens 100 Millionen Euro haben. Wahnsinn!

Die Fußballmacht aus Brasilien konnte den letzten WM-Titel im Jahr 2002 erringen. Gegner damals: die Deutschen. Unvergessen dabei der Patzer vom bis dahin brillant agierenden Oliver Kahn.

WM Kader 2018 – Deutschland

Das nächste Team im Ranking ist die Auswahl des DFB. Denkbar schlecht in das Turnier gestartet, hat die Elf von Jogi Löw immerhin einen Gesamtwert von 883 Millionen Euro*.  Der teuerste Spieler im Kader des amtierenden Weltmeisters ist der mittlerweile in Real Madrid spielende Toni Kroos mit immerhin 80 Millionen Euro.

Kurios: Stürmer Mario Gomez hat Stand heute fast schon einen lachhaften Marktwert von 6 Millionen Euro. Ob sich dieser Wert ändert, wenn Mario Gomez die Deutschen gegen Schweden und Südkorea in die Hauptrunde schießt?

WM Kader 2018 – Belgien

Ja, richtig gelesen! Die Belgier belegen in diesem Ranking mit 754 Millionen Euro* den fünften Platz. Superstars wie Romelo Lukaku, Kevin de Bruyne, Eden Hazard und Thibaut Cortois haben eben ihren Preis.

Wurden die Belgier bei der letzten WM immerhin als Teilnehmer mit Außenseiter-Chancen auf den WM-Titel gehandelt, zählen die Experten der Branche die Belgier dieses Jahr zum engeren Kreis der Top-Favoriten. Mit einem 3:0 gegen Panama sind die Belgier denkbar gut ins Turnier gestartet!

WM Kader 2018 – Argentinien

Der Star der Show bei den Argentiniern ist natürlich Lionel Messi, der Superstar vom FC Barcelona und für viele der beste Fußballer der Welt. Insgesamt kommt das Team auf einen Marktwert von ca. 699 Millionen Euro*.

Neben Lionel Messi zählen spieler wie Angel Di Maria, Paulo Dybala, Gonzalo Higuain und Sergio Agüero zu den absoluten Superstars der Mannschaft von Jorge Sampaoli. In ihrer Gruppe stehen die Argentinier nach einem 1:1 gegen Island allerdings schon am zweiten Spieltag gegen Kroatien unter Druck!

*Die Werte sind zum Teil geschätzt und wurden von der Seite https://www.transfermarkt.de übernommen.