Was ist eigentlich ein Druckluft Kompressor?

Die meisten Frauen sind sich einig darüber, dass Männer nicht nur gut aussehen, sondern auch handwerklich begabt sein müssen. Irgendwie gehört die handwerkliche Begabung aus Sicht der Frauenwelt einfach zum Mann dazu und ist ohnehin ein Attribut, welches die meisten Männer über die letzten Jahrzehnte sukzessive verloren haben. Ob dies tatsächlich so ist, sei an dieser Stelle einmal dahingestellt!

Ein Begriff, den Man(n) oft hört – und regelmäßig benutzt – ist der des Druckluft Kompressors. Doch was ist ein Druckluft Kompressor wirklich? Wie arbeitet er? Und vor allem: für welche Zwecke kann man einen Druckluft Kompressor eigentlich einsetzen?

Wir widmen diesen Beitrag dem durchaus „männlichen“ Thema des Druckluft Kompressors und sorgen damit dafür, dass sich euer „Männer-Allgemeinwissen“ um ein kleines Stück erweitert!

Wie funktioniert ein Druckluft Kompressor eigentlich?

Einen Druckluft Kompressor haben die meisten Männer unter euch mit Sicherheit schon benutzt, bspw. an der Tankstelle zum Aufpumpen des eigenen Autoreifens. Doch wie funktioniert ein Druckluft Kompressor eigentlich?

Im Grunde ganz einfach! Doch klingt das Ganze unter der Verwendung der richtigen „Fachwörter“ wie so oft komplizierter, als es eigentlich sein sollte. Ein Druckluft Kompressor braucht für die eigene Arbeit logischerweise Luft. Der Kompressor selbst sorgt dafür, dass das Volumen der umgebenen Luft „komprimiert“, also verdichtet wird. Dort, wo vorher einfach „nur“ Luft in unverdichteter Form war, sorgt der Druckluft Kompressor also dafür, dass von der einen Stelle in die andere geführt wird, bspw. in unseren Autoreifen oder einen Fußball.

Selbstverständlich lassen sich nicht nur Luft, sondern außerdem auch Gase und Flüssigkeiten mithilfe eines Druckluft Kompressors miteinander verdichten. Je nach Gebrauch und Berufswahl sind diese Bereiche einmal mehr, einmal weniger relevant.

Wo kommen Druckluft Kompressoren zum Einsatz?

Vor allem für Laien mag es auf den ersten Blick verwunderlich bringen, in wie vielen Lebensbereichen Druckluft Kompressoren eigentlich zum Einsatz kommen. So findet man Druckluft Kompressoren regelmäßig in den Bereichen:

zum Einsatz. Gerade die vielseitige Einsetzbarkeit von Druckluft Kompressoren macht diese entsprechend beliebt. So werden Kompressoren bspw. dazu genutzt die Reifen am eigenen Auto und Fahrrad mit Luft zu füllen, Freizeitartikel wie Fuß- und Volleybälle aufzupumpen, aber auch in Verbindung mit Sandstrahl- und Lackierarbeiten genutzt. Wer die richtigen Druckluft Kompressoren zuhause stehen hat, kann mit diesen entsprechend viel anfangen! Nicht umsonst gehört der Luftdruck Kompressor für die meisten „Hobbybastler“ zur absoluten Grundausrüstung, wenn es um die eigene Hobby-Werkstatt in den eigenen vier Wänden geht!

Worauf sollte ich vor dem Kauf eines Druckluft Kompressors achten?

Selbstverständlich gibt es vor dem Kauf einige Dinge in Zusammenhang mit dem nächsten, eigenen Druckluft Kompressor zu beachten. So sollte man sich vor dem Kauf – bzw. vor der Suche nach dem „perfekten“ Modell – ein Bild über die verschiedenen Eigenschaften machen.

Sollte der Druckluft Kompressor bspw.:

  • Tragbar sein, damit man mit ihm bequem im und um das Haus arbeiten kann?
  • Einen Kessel haben oder nicht? Für den Hobbygebrauch reicht ein Modell ohne Kessel in der Regel nämlich aus. Außerdem sind die Modelle ohne Kessel deutlich leichter. Möchte man mit dem Druckluft Kompressor schwerere Arbeit verrichten, müssen es in der Regel allerdings Modelle mit Kessel sein
  • Mit Öl oder ohne Öl betrieben werden? Die „mit-Öl-Varianten“ beinhalten natürlich, dass man das Öl regelmäßig wechseln sollte!
  • Besonders leise sein? Gerade wenn man den Druckluft Kompressor hauptsächlich innerhalb der eigenen vier Wände nutzen möchte, kann sich ein besonders „leises“ Modell in vielerlei Hinsicht lohnen!

Je nachdem, welche Kriterien entscheidend für den eigenen Gebrauch sind, unterscheiden sich die entsprechenden Angebote neben der Form und der Farbe natürlich auch im Preis. Plant man den Kompressor zukünftig nur im privaten Gebrauch zu verwenden, könnte es unter Umständen zur unnötigen „Geldverschwendung“ werden, wenn man sich das „Baustellen-Luxus-Modell“ anschafft. Hier sollte man sich vorab entsprechend informieren und die Preise miteinander vergleichen!

Welcher Druckluft Kompressor am besten zu dir passt, weißt nur du!

Welcher der richtige Druckluft Kompressor für euch ist, müsst letztendlich ihr für euren Fall selbst entscheiden. Die verschiedenen Druckluft Kompressoren unterscheiden sich schließlich nicht nur in Form und Farbe, sondern eben auch hinsichtlich ihrer eigentlichen Funktionalitäten und natürlich nach ihrem Preis. Letzteres sorgt regelmäßig dafür, dass viele Modelle von vornherein sofort ausgeschlossen werden.

Achtet beim Kauf eures nächsten Druckluft Kompressors außerdem auch auf die Betriebslautstärke des Kompressors. Je lauter die jeweiligen Modelle nämlich, desto weniger sind sie für den Einsatz in Innenräumen geeignet. Gerade dann, wenn Man(n) darüber nachdenkt die eigene Hobby-Werkstatt – ein klassisches Männerhobby eben – durch einen Druckluft Kompressor zu erweitern, kann dies ein ausschlaggebendes Kaufargument „contra“ der jeweiligen Modelle sein. Man will mit dem Kompressor ja in Ruhe arbeiten und nicht die komplette Nachbarschaft gegen sich aufbringen.

Im Gegenteil: mit dem Kauf eines Kompressors könnt ihr euch sogar Freunde in der eigenen Nachbarschaft schaffe, denn die meisten Druckluft Kompressoren erfüllen nicht nur einen Zweck, sondern sind vielseitig einsetzbar!