Standleitung. Worauf ist zu achten. Ein Interview

Heute widmen wir uns mal einem trocken anmutenden Thema, bei dem man jedoch viel Geld verbrennen, aber auch sparen kann. Doch nicht immer ist der Preis der entscheidende Faktor. Dies gilt insbesondere, wenn es um Standleitung, Internet und Telekommunikation geht. Wir möchten von Mirko Mach, Geschäftsführer der MPC Service GmbH aus Heidelberg wissen, was er Firmen, wie Privatleuten, in Sachen Standleitung empfiehlt und worauf zu achten ist.

Für was genau seid ihr bei MPC zuständig und was ist dabei eure Philosophie?

Wir kümmern uns um alle Leistungen, die mittlere und große Unternehmen bei Telefongesellschaften und Netzbetreibern einkaufen. Das können z.B. Standortvernetzungen, Mobilfunklösungen, aber eben auch Standleitungen für den Internetzugang sein.

Was genau ist der Zweck einer so genannten Standleitung? Gibt es Vorteile, die für die Firmen durch die Nutzung entstehen?

Eine Standleitung wird primär als hochwertiger Zugang ins Internet benötigt. Und da insbesondere bei größeren Standorten der Internetzugang geschäftskritisch ist, macht es Sinn hier auf Qualitätslösungen zu setzen.

Wie ist euer Markt aufgeteilt? Dominieren die altbewährten ‚Platzhirsche‘ oder gibt es viele kleine Anbieter?

Natürlich gibt es die großen Marken Telekom und Vodafone. Darüber hinaus gibt es aber auch viele mittlere und kleinere Anbieter, die teilweise sehr gute Leistungen anbieten und deshalb auf jeden Fall in Betracht gezogen werden sollten.

Sicherlich gibt es auch in dieser Branche teure- und weniger teure Angebote. Lohnt es sich auch hier ‚jeden Cent umzudrehen‘ oder entstehen für die Unternehmen dabei größere Risiken?

Es gibt natürlich auch in unserer Branche immer wieder Anbieter, die mit einem auf den ersten Blick sehr günstigen Angebot Kunden gewinnen wollen. Umso mehr ist es wichtig die Angebote genau zu prüfen oder Unternehmen wie uns hinzuzuziehen, die den kompletten Marktüberblick
haben.

Was unterscheidet einen sehr guten von einem lediglich ‚guten‘ Anbieter in eurer Branche?

Ein sehr guter Anbieter stellt erst einmal die bestellte Leistung im vorher versprochenen Zeitraum bereit. Das mag als selbstverständlich erscheinen, ist es aber gerade momentan zu Zeiten einer sehr hohen Nachfrage nach Bandbreite nicht. Zusätzlich sollte die Standleitung die Qualitätsparameter (Bandbreite, Latenzzeiten, etc.) „halten“, die vorher zugesagt wurden. Als letztes ist natürlich auch wichtig, was passiert, wenn die Leitung mal nicht läuft. Ist die Hotline technisch kompetent? Wie schnell wird das Problem gelöst? Das alles macht einen sehr guten Anbieter aus.

Jetzt kümmert sich MPC ausschließlich um größere Geschäftskunden. Welche Tipps könnt Ihr Privatkunden für eine Standleitung geben?

Na,ja genau genommen sind die Internetleitungen für Privatkunden keine „wirklichen“ Standleitungen. Immer wieder gibt es hier Zwangstrennungen und damit neue IP-Adressen. Davon unabhängig empfehle ich sich anhand der bekannten Vergleichsportale wie Verivox und Check24 einen Überblick über die Verfügbarkeit für den jeweiligen Standort zu verschaffen (Gibt es bei mir VDSL oder Kabel?). Danach sollte man die verfügbaren Lösungen durchaus mit Angeboten der Netzbetreiber direkt vergleichen. Wichtig ist auch auf die Vertragslaufzeit zu achten. Manche kleinere Anbieter wie Easybell bieten z.B. nicht die üblichen 24 Monatsverträge an, sondern eine monatliche Kündigung. Das schafft Flexibilität.

Inwiefern sind die Anbieter außerhalb der Ballungsgebiete auf die größeren Netzbetreiber wie Telekom und Vodafone angewiesen?

In der Tat sind viele Anbieter außerhalb von Ballungszentren i.d.R. auf die Vorleistungen der Telekom angewiesen. Vodafone spielt hier als Vorleister nur selten eine Rolle.

Angenommen einige unserer Leser möchten sich gerne bei euch bewerben. Was hat MPC seinen Mitarbeitern zu bieten?

Wir bieten ein sehr angenehmes Arbeitsumfeld mit flachen Hierarchien in einem dynamischen Team. Bei uns gilt generell das „Du“. Wir erwarten hohen Einsatz, sind aber auch bereit dafür angemessen zu bezahlen.

Welche Qualitäten sollten neue Mitarbeiter im besten Fall mitbringen?

Wichtige Voraussetzungen sind technisches Grundverständnis und der Spaß sich im IT- und Telekommunikationsbereich zu engagieren. Darüber hinaus hohe Lernbereitschaft und Engagement

Themenwechsel: inwiefern wart ihr als Unternehmen von der DSGVO betroffen? Wie groß war die Umstellung innerhalb eures Unternehmens?

(Lacht) Oh, bitte nichts dazu … Im Ernst, auch bei uns war da einiges zu tun und wir haben jede Arbeit und Zeit in dieses Thema investiert.

Und abschließend: Deutschland ist leider schon in der Vorrunde der WM ausgeschieden. Wer wird deiner Meinung nach Weltmeister?

Ich setze da auf unser Nachbarland Frankreich, mal schauen …

Wir bedanken uns für die Einblicke und drücken MPC Service GmbH und Frankreich gleichermaßen die Daumen. All jenen, die sich mit dem Thema Standleitung und Internetzugang befassen, wünschen wir ein gutes Händchen bei der Wahl der jeweils richtigen Provider. Weitere Informationen zum Thema Standleitung findet Ihr auch bei Wikipedia.