ClassWatch

Ich mach jetzt in Bonsai Bäumen!

bonsai bäume
03 Nov

Bonsai Fans aufgepasst, Bonsai Bäume sind schwer im Kommen!

bonsai landschaftWer in diesen Tagen in den Baumarkt geht, kommt nicht mehr an ihnen vorbei. Wer eigentlich nur seinen Garten winterfest machen möchte, wird sind auch an der Asiabteilung vorbeischleichen müssen. An der Aquarienwelt vorbei, links von den Indoor Pflanzen und gleich neben der Gartenstuhlabteilung wartet sie meist schon. Quasi der Japan Schnellimbiss der asiatischen Wohnkultur. Buddhas Figuren und Bonsaibäumchen zu Schnäppchenpreisen warten darauf mitgenommen zu werden. Sehr verlockend, denn die kleinen Bonsai Bäume sind ein echter Hingucker und ein hervorragendes Stilmittel für die eigenen vier Wände. Doch seien wir mal ehrlich. Wie lange hält diese Schönheit üblicherweise an? An dieser Stelle sei die Bonsaipflege erwähnt, denn ohne die Bonsai Bäume zu pflegen, wird der Spaß zeitlich begrenzt sein.

Die richtige Bonsai Pflege tut Not.

Wer sich eine Pflanze kauft, weiß um die Notwendigkeit der Pflege. Bei Bonsaibäumen gilt dies jedoch umso mehr. Denn es ist nicht damit getan eben jene ab und an zu gießen. Bonsai Bäume verlangen besondere Aufmerksamkeit und dessen sollte man sich bewusst sein. Bei einer Buddha Figur ist es schon einfacher, denn hier muss ich nicht gießen, schneiden oder umtopfen. Lediglich bei Outdoor Buddhas muss darauf geachtet werden, dass meine Buddha Büste aus frostsicherem Material ist.

Worauf sollte man bei der Pflege der eigenen Bonsai Landschaft achten?

Die wie pflegt man seinen Bonsai Baum richtig?

Mit guter Recherche und Lektüre im Netz oder mit Hilfe von Büchern und Videos steht schönen und gesunden Bonsai Bäumen nichts  im Wege. Jeder Bonsai hat andere Anforderungen, die wichtigsten Zutaten für einen gesunden Bonsai seien aber hier kurz erwähnt:

Bonsai Düngen – Nährstoffe für einen gesunden Baum.

Wie alle Pflanzen, benötigt auch der Bonsai Baum Nährstoffe. Spezielles Düngen tut Not. Aufgrund der oft recht kleinen Bonsai Schalen gilt es hier ein besonderes Augenmerk drauf zu haben. Nährstoffe sind die Basis für jeden Bonsai.

Bonsai Umtopfen in regelmäßigen Abständen

Beim Umtopfen des Bonsai geht es vor allem um den Wurzelschnitt. Hier gibt es viel zu beachten und leider auch vieles was man falsch machen kann.

Bonsai gießen – nicht einfach nach Gefühl

Ein Bonsai muss natürlich regelmäßig gegossen werden, doch muss man hier genau prüfen ob es wieder an der zeit für Bewässerung ist. Hier muss genau geprüft werden ob es bereits Zeit für das nächste Gießen ist. Ist die Erde noch feucht?

 

 

 

Wie du deinen Sonnenschirm auch während der Sommerpause sauber hältst

sonnenschirm
24 Sep

Der Sommer ist in unseren Gefilden nicht ganz so lang, wie an manch anderen Orten. Meistens gehen mit dem Einsetzen des Herbstes auch die letzten Sonnentage zu Ende. Wer seinen Sonnenschirm lange intakt und in einem gepflegten Zustand erhalten möchte, dem ist nicht zu raten, seinen Sonnenschirm das restliche Jahr über draußen stehen zu lassen. Verschmutzungen und andere Zerfallserscheinungen könnten die Folge sein. Wie man am besten Schmutz vorbeugt, ihn bei Bedarf reinigt und generell seinen Sonnenschirm lagern sollte, möchten wir mit diesem Artikel für jeden zugänglich machen.

Woran erkenne ich Verschmutzungen an meinem Sonnenschirm?

Grundsätzlich erkennt man die Verschmutzungen daran, dass sie sich als Verfärbungen verschiedener Art äußern. Manche Verfärbungen entstehen durch das Einwirken des Sonnenlichtes und führen beispielsweise zu einem unwiderruflichen Verblassen der Farbpigmente. Andere Verfärbungen entstehen durch verschiedene Verschmutzungstypen.
Schmutzbedingte Verfärbungen lassen sich beheben – durch Sonneneinwirkung Hervorgerufene nicht. Gegen diesen Umstand kann man im Nachhinein kaum etwas tun. Um hier entsprechend vorbeugen zu können, ist die Materialfrage entscheidend. Egal ob Baumwolle, Leinen oder Polyacryl – alle diese Stoffe haben unterschiedliche Eigenschaften. Unabhängig von ihren Grundeigenschaften ist die Stoffqualität wichtig. Mit guten Stoffen und der entsprechenden Pflege kann man lange mit seinem Sonnenschirm auskommen.

Welche Verschmutzungen sind beim Sonnenschirm überhaupt möglich?

Wenn der Sonnenschirm in der Nähe beziehungsweise unter einem Baum steht, kann es sein, dass herabfallende Blätter dort haften und mit der Zeit verwittern.
Auch Schimmelbildungen sind keine Seltenheit, denn im Sommer ist es nicht untypisch, dass sich kurze Regeneinheiten auftun. In entsprechenden Falten und anderen schimmelfreundlichen Nischen können sich bei andauernder Feuchtigkeit Schimmel- oder Stockflecken bilden.Selbst wenn man seinen Sonnenschirm vorsorglich trocknet und dann lagern möchte, können latent feuchte Ambiente wie der Kellerraum zur Schimmelbildung beitragen.

Ein ähnliches Problem ergibt sich, wenn sich der Sonnenschirm in der Nähe von Dachrinnen befindet. Das dort abtropfende Regenwasser vermischt sich meist mit den Metallen beziehungsweise Metalloxiden und kann dauerhafte Stoffschäden oder Stoffflecken verursachen.

Ebenso eine Bedrohung von oben ist der Vogelkot. Der hinterlässt zwar keine Langzeitschäden, muss aber trotzdem bereinigt werden. Auch wenn man den Sonnenschirm nicht in der Nähe oder unter Bäumen und Dachrinnen positioniert, kann man die Vogelkotbedrohung nicht ausschließen.

Wie kann man Verschmutzungen am besten entfernen?

Mittlerweile gibt es für jede Textilie entsprechende Reinigungsmittel, die sehr spezifisch und effizient arbeiten. Mit ein wenig Übung erhält man ein gutes Gespür dafür, welche Verschmutzungsart vorliegt und zu welchem Fleckenentferner man am besten greifen sollte.
Aber natürlich muss es nicht immer fachmännisch und professionell sein. Je nach dem, aus welchem Stoff der Sonnenschirm besteht und welche Verschmutzung vorliegt, eignen sich die einfachsten Hausmittel zur Reinigung. Viele grobe Verschmutzungen kann man einfach mit warmen Wasser, einer Bürste und einem milden Waschmittel reinigen.
Sonnenschirme aus Kunstfaser haben hier einen besonderen Vorteil: Kunstfaserstoffe sind in der Regel wasser- und schmutzabweisend und deren Oberflächen lassen sich einfach mit einem feuchten Tuch oder Lappen abwischen.
Für schöne aber anfälligere Stoffe gibt es auch die Möglichkeit, einen Bezug zu erwerben. Dieser kann ganz einfach in der Waschmaschine gereinigt werden.

Neben dem Schirmdach solltest du auch die Halterung regelmäßig reinigen. Meistens reicht ein feuchter Lappen dafür aus. Ist deine Halterung lackiert empfiehlt sich mit der Zeit eine neue Lackierung.
Der Sonnenschirm hat im Sommer seinen treuen Dienst erwiesen, wurde anschließend gereinigt – was nun?
Die grundsätzliche Empfehlung ist natürlich den Sonnenschirm zu lagern. Unter dem Lagern ist gemeint, dass man den Sonnenschirm so gut wie möglich faltet und verpackt.
Beim Zusammenfalten sollte man darauf achten, dass sich keine Teile des Schirmmantels in den Haltestreben verfangen. Wenn dies unbemerkt passiert, kann es sein, dass langfristige Falten oder gar Risse entstehen.
Deshalb sollte der Sonnenschirm vorsichtig gefaltet und vor dem Verpacken noch einmal überprüft werden.

Womit sollte man seinen Sonnenschirm verpacken?

Natürlich eignet sich dafür eine vom Hersteller mitgelieferte Schutzhülle. Oft ist es aber so, dass keine Schutzhüllen im Lieferumfang enthalten sind oder gar nicht vom Hersteller angeboten werden.
Für den letzteren Fall gibt es trotzdem Hoffnung: Es existiert ein Markt für Schutzhüllen. Schutzhüllen gibt es genau wie Sonnenschirme in unterschiedlichen Preiskategorien. Häufig ist es so, dass die Bereitschaft zum Kauf einer guten Schutzhülle sehr gering ist, da der Sonnenschirm bereits kostspielig war.
Aber gerade bei hochwertigen Sonnenschirmen sollte man hier nicht zu sehr sparen. Gute Schutzhüllen zeichnen sich dadurch aus, dass sie lichtundurchlässig, wasserabweisend aber gleichzeitig atmungsaktiv sind. Das sind alles Faktoren, die wichtig für die professionelle Lagerung des Sonnenschirms.
Beherzigt man diese Punkte, so schützt man seinen Sonnenschirm ganz gewiss vor Farbverlusten, Feuchtigkeit und Schimmelbildung.

Selbstverständlich sollte man den Sonnenschirm erst im vollständig trockenen Zustand einpacken. Um ihn zu trocknen reicht es, wenn man ihn eine Zeit lang im Trockenen lagert.
Eignen sich alle Orte für die Lagerung des verpackten Sonnenschirms?
Im Allgemeinen eignen sich viele Orte zur Lagerung. Die Grundvoraussetzung ist die, dass der Ort zum einen sehr trocken und zum anderen gemäßigte Temperaturen aufweist.

gartenhaus herbstFür all diejenigen, die über keine Lagerungsmöglichkeiten verfügen, sowohl auf dem Dachboden als auch im Keller, bietet ein Gartenhaus eine bequeme und praktische Alternative. (Foto: Antranias / pixabay.com)
Außerdem ist es wichtig, dass der Ort regelmäßig belüftet werden kann. Oft treffen diese Kriterien beim Dachboden zu. Gartenhäuser schneiden im Vergleich zu ausgebauten Dachböden schlechter ab. Die dort gelagerten Sonnenschirme sind etwas anfälliger für die Einwirkungen und Schäden durch den Winter. Dennoch sind Gartenhäuser ein beliebter Lagerungsort.

Welches Fazit kann man zur Lagerung ziehen?

Das auf den ersten Blick umfangreich wirkende Lagern von Sonnenschirmen ist es gar nicht. Seinen Sonnenschirm Winter- bzw. Witterungsfest zu lagern ist einfach. Man benötigt lediglich einige Minuten Zeit, eine funktionierende Schutzhülle und den passenden Lagerungsort.

Quellen:
kaufberater.io

sunline.de

Midcentury Möbel | so wohnt Mann.

midcentury möbel
12 Sep

Midcentury Möbel sind in aller Munde

doch was sind Midcentury Möbel?

Wer die 50 und 60er Jahre wertschätzt, mit all der Romantik und all dem Rock n Roll Charme, der wird auch Midcentury Möbel zu schätzen wissen. Diese Möbel, die wohl in jedem American Diner Schnellrestaurant in Amerika einen schönen Platz fänden, sind heute in aller Munde. Mehr und mehr erhalten diese Möbel Einzug in unsere Wohn- und Schlafzimmer. Zu recht! Denn dieser Retro Trend hat im Gegensatz zu Fokuhila Frisuren durchaus eine Berechtigung, denn Midcentury Möbel haben aufgrund der beruhigenden Schönheit einen Platz in unseren 4 Wänden verdient.

Welche Midcentury Möbel gibt es?

Midcentury Stühle

mid century stühleMidcentury zieht sich durch verschiedene Möbelstücke und Accessoires hindurch. Besonders beliebt sind derzeit Midcentury Stühle, die meist an die Holz – Esstische platziert werden. Häufig bestechen diese Retro Stühle durch Holz Füße und eine weisse Sitzschale, die ründlich und ohne Ecken daher kommt.

Viele Hersteller spezialisieren sich inzwischen darauf, solch schlichten Stühle zu erschaffen. Von teuer bis günstig, findet man neue Designs im Stile der 50er und 60er Jahre.

Midcentury Sofa

Es gibt inzwischen wieder eine große Auswahl an Sofas im Stile der 40er, 50er, 60er Jahre. Meist sind diese Sofas sehr schlicht gehalten und benötigen nicht viel Tamtam, um Stil ins Wohnzimmer zu zaubern. Genau wie bei den Midcentury Stühlen überzeugen Mid Century Sofas durch stilvolle Schlichtheit und unaufgeregtem Look

midcentury couch

Der Chefsessel

Ein prägendes Element dieser Möbel Generation, also den Möbeln aus der Jahrhundert Mitte, ist der klassische Chefsessel. Es ist jedoch nicht nur der Name, der Eindruck schindet. Chefsessel sind schwer im Kommen und finden heute vermehrt ihren Platz in den Arbeitszimmern und das nicht nur in den Chefetagen. Chefsessel gibt es nicht mehr nur bei Antik Möbel Anbietern, denn sie werden heute wieder hergestellt und sind der Möbel Trend derzeit. Midcentury Möbel prägen nun auch unser Jahrzehnt!

midcentury chefsessel

Retro Lampen und Accessoires

Bei den Lampen und den zu den Möbeln passenden Einrichtungselementen verhält es sich ähnlich wie bei den Chefsesseln. Sicherlich werden viele unserer Leser eine Bogenlampe ihr Eigen nennen. Bogenlampen sind im Mid Century Bereich das, was die Lavalampe für die 70er Jahre ist. Ein Stilelement das Jahrzehnte prägt und nun auch unser Jahrhundert erobert.

 

 

 

 

Chesterfield Style Sofa – für Männer mit Stil!

chesterfield style sofa
03 Mai

Ein Chesterfield Style Sofa steht für Tradtion, Stil und vor allem für ganz viel Bequemlichkeit. Egal ob als klassisches Sofa, Bürosessel oder gar als gemütlicher Ohrensessel vor dem eigenen Kamin: mit einem Chesterfield Sofa hat man auf alle Fälle einen echten Hingucker innerhalb der eigenen vier Wände stehen. Trotzdem sind die schönen Sofas vor allem in Deutschlands Wohnzimmern auch heute noch eine echte Rarität.

Was aus unserer Sicht für ein Chesterfield Style Sofa spricht und weshalb ihr euch den Kauf zumindest stark überlegen solltet, erfahrt in diesem kleinen aber feinen Beitrag.

Wo kommen Chesterfield Sofas eigentlich her?

Redet man von stilvollen Möbeln, wird der Ursprung oft in Italien vermutet. Bei diesen Möbeln liegt man mit dieser Annahme allerdings falsch. Das Chesterfield Style Sofa hat seine Herkunft nämlich im schönen Großbritannien. Dort werden die Ledermöbel nämlich seit über 200 Jahren hergestellt. Ziel der ersten Sofas war es, den damaligen Gentleman einen Sitzplatz zur Verfügung zu stellen, der die Stilvollen Klamotten nicht verknittert.

Über die Jahre waren allerdings auch die Hersteller der so beliebten Sofas kreativ. So haben sie unter anderem Sprungfedern – damals ein revolutionärer Schritt – hinzugefügt und das Chesterfield Style Sofa damit noch gemütlicher gemacht. Mittlerweile gibt es die Sofas sogar mit Schlaffunktion. Das Sofa überzeugt im Schlafzimmer also ebenso wie im Arbeitszimmer bzw. allen anderen Räumen der eigenen Wohnung. classwatch chesterfield style sofa

Das Markenzeichen eines jeden Chesterfield Style Sofa ist das Rautenmuster mit den dazugehörigen Lederknöpfen. Egal ob Ohrensessel, 2-Sitzer, 3-Sitzer oder gar Eckgarnitur: ein „echter“ Chesterfield ist immer ein Klassiker. Das Besondere: Chesterfield Style Sofas gibt es mittlerweile auch in vielen verschiedenen Farben.

Chesterfield Style Sofa: Unser Fazit

Männer – und natürlich auch Frauen – mit Stil schätzen und lieben Chesterfield Style Sofas seit nunmehr über 200 Jahren, verleihen sie doch jedem Raum eine Art von Flair, das sonst nur ganz schwer hergestellt werden kann. Bevor ihr euch euer Chesterfield Style Sofa jetzt allerdings direkt bestellt, solltet ihr beachten, dass es unglaublich schwer sein kann, sein ganzes Haus bzw. die ganze Wohnung auf das Sofa abzustimmen. Das Sofa hat einen ganz speziellen Stil. Die Farben – vor allem die der klassischen brauen Sofas – sind oft dunkel. Liebe Herren: Hier ist Fingerspitzengefühl gefragt!

Lasst uns wissen, welche Erfahrungen ihr mit den Chesterfield Style Sofas gemacht habt. Habt ihr ein Sofa dieser Art bei euch in der Wohnung stehen? Wir freuen uns auf eure Kommentare!