ClassWatch

Snooker spielen – die Freizeitbeschäftigung der Gentlemen von heute?

snooker spielen
20 Nov

Was brauchen Männer mit Stil? Natürlich eine Sportart, die mindestens genauso stilvoll ist und dazu noch Spaß macht!

Eine der stilreichsten Sportarten ist sicherlich die Sportart Snooker. Nicht umsonst ist Snooker auch als „Gentlemen’s Sport“ bekannt. Egal ob Kleidung der Spieler, Umgang mit dem Schiedsrichter oder Feiern eigener Siege – Snooker spielen bedeutet immer, das richtige Maß an Korrekt- und Beherrschtheit an den Tag zu legen. Snooker spielen eben nur die wirklichen Gentlemen!

Dabei birgt das Spiel vor allem für die Anfänger unter uns einiges an Frustpotential. Der Snookertisch ist um einiges größer als ein Billardtisch. Außerdem haben die 6 Taschen lediglich einen Durchmesser von ca. 90mm. Zum Vergleich: bei Billardtischen beträgt der Durchmesser immerhin zwischen 125-135mm – also gute 3-4cm mehr!

Wer sich von diesen Fakten trotzdem nicht vom Snooker spielen abhalten möchte, sollte sich unseren kleinen Beitrag zum Thema Snooker mit all seinen Regeln und Kniffen durchlesen. Erst dann seid ihr nämlich komplett für die Snookerwelt gewappnet!

Snooker Regeln 101

Im Vergleich zu den Regeln im Billard sind die Snooker Regeln zwar sicherlich komplex, aber keinesfalls unmöglich zu verstehen!

Eröffnet wird das Spiel über den Münzwurf durch den Schiedsrichter. Wie auch beim Fußball, darf der Sieger des Münzwurfs darüber entscheiden welcher von beiden Spielern das Spiel eröffnet. Ein Spieler gewinnt, wenn er in einem Frame mehr Punkte sammelt als sein Kontrahent.

Der elementarste Punkt der Snooker Regeln: bei jedem Stoß muss ein Ball auf dem Snookertisch berührt werden! Dabei „versenkt“ man abwechselnd eine rote und eine farbige Kugel. Wird eine rote Kugel versenkt, bleibt sie bis zum Ende des Frames in der Tischtasche. Versenkt ein Spieler eine farbige Kugel, wird diese vom Schiedsrichter auf ihren festen Platz auf dem Tisch zurückgesetzt. Sobald ein Spieler es nicht schafft eine Kugel zu versenken, ist sein Kontrahent an der Reihe.

Ein wichtiger Teil der Snooker Regeln sind außerdem die Fouls. So zählt es als Foul, wenn:

  • die falsche Kugel getroffen wird
  • die Kugeln auf dem Tisch komplett verfehlt werden
  • die Kugeln auf dem Tisch mit der eigenen Hand oder der eigenen Kleidung berührt werden.

Der Schiedsrichter ist für die Einhaltung der Snooker Regeln zuständig, heißt: ob ein Foul begangen wurde oder nicht, entscheidet alleine er. Jedes Foul zieht außerdem Strafpunkte nach sich. Begeht man also ein Foul, werden einem zwischen vier und sieben Punkten abgezogen. Neben der Snookertisch Maße kommt also außerdem dieses Element des Spiels erschwerend hinzu!

Selbstverständlich zählen auch grobe Unsportlichkeiten als Foul und können nicht nur zum Frame-, sondern auch zum kompletten Spielverlust führen. Wer den Sport verfolgt wird aber wissen, dass es beim „Sport der Gentlemen“ zu weitaus weniger groben Unsportlichkeiten kommt wie beispielsweise beim Fußball. Spielausschlüsse stehen beim Snooker also keinesfalls auf der Tagesordnung.

snooker regeln

Snookertisch Maße

Wer nur Billardtische kennt, der wird von der Snookertisch Größe erstmal geschockt sein. Dieser ist im Vergleich zum herkömmlichen Billardtisch nämlich riesig! Ein Snookertisch hat in der maximal Version von 12 Fuß nämlich die Maße 1,79m x 3,57m (!). Zum Vergleich: der herkömmliche 9 Fuß Billardtisch hat die Maße von 2,54m x 1,27m. Im Vergleich zum Snookertisch sind diese Werte fast schon süß. Die Snookertisch Maße beweisen mal wieder: „Size does matter!“

Spielt ihr mit dem Gedanken, einen Snookertisch in eurer „Männerhöhle“ zu integrieren? Dann solltet ihr in anbetracht der Snookertisch Maße ordentlich Platz mitbringen! Damit ihr problemlos spielen könnt, solltet ihr mindestens einen Platz von 5m x 7m reservieren. Habt ihr diesen Platz zur Verfügung, dann kann die Konstruktion eurer Mancave ja beginnen.

Und auch gewichtstechnisch hat es ein Snookertisch in sich. So kann ein Tisch schon mal um die 1500 Kilo wiegen. Um dieses „Biest“ in eure Männerhöhle zu befördern braucht ihr im Fall der Fälle also sicherlich mehr als einen kräftigen Freund.

Snooker Kugeln

Snooker Kugeln – in der korrekten Bezeichnung übringens Snooker Bälle genannt – haben einen Durchmesser von 52,5mm. Dabei wiegen Snooker Bälle typischerweise zwischen 130-150 Gramm. Vergleichen wir Snooker Bälle mit Billardkugeln, werden wir auch hier Unterschiede finden. Billardkugeln sind mit einem Durchmesser von ca. 57mm nämlich fast 5mm größerals Snooker Bälle. Auf die Waage bekommt eine Billardkugel immerhin 170 Gramm.

Ein komplettes Set Snooker Kugeln besteht aus insgesamt 22 Bällen. Die Aufteilung der Snooker Bälle sieht dabei wie folgt aus:

  • 15 Kugeln aus dem Set sind rot. Diese Snooker Kugeln haben im Spiel einen Wert von 1-Punkt
  • jeweils ein Ball ist gelb (2 Punkte), grün (3 Punkte), braun (4 Punkte), blau (5 Punkte), rosa (6 Punkte) und schwarz (7 Punkte)
  • die letzte der Snooker Kugeln ist die Weiße. Diese wird Cue Ball genannt ist laut Regelwerk die einzige Kugel im Spiel, die vom Snooker Queue des jeweiligen Spielers berührt werden darf.

Zum Vergleich: ein komplettes Set Billardkugeln besteht aus insgesamt 16 Bällen, wobei eine davon auch hier die weiße Kugel ist. Im Gegensatz zum Snooker, sind die Bälle beim Billard nicht nach Farben, sondern nach Nummern geordnet (Nr. 1 bis Nr. 15).

Snooker Queue

Ganz klar: im Profibereich wird jeder Snooker Queue an die individuellen Bedürfnisse des jeweiligen Spielers zugeschnitten.

Im Regelfall ist ein Snooker Queue zwischen 1,40m und 1,50m lang. Die Mindestlänge eines Snooker Queue liegt bei immerhin 91cm. Besonders beim Queue ist das Holz, aus dem es gefertigt wird. Aufgrund der Strapazen, die ein Snooker Queue aushalten muss, wird dieser nämlich aus vergleichsweise sehr hartem bzw. robustem Holz gefertigt.

Ein Snooker Queue besteht dabei immer aus zwei Teilen. Diese zweie Teile werden vom Spieler vor jedem Spiel zusammen und nach jedem Spiel auseinander geschraubt. Transportiert werden die Queues üblicherweise in der dazugehörigen Tragetasche.

Preislich kann ein Snooker Queue u. U. sogar bis zu mehrere Tausend Euro kosten. Hier kommt es immer darauf, wie exklusiv die verwendeten Materialien sind.

Was bedeutet Snooker eigentlich?

Wer Snooker bereits kennt weiß, dass das Spiel neben Präzision – man beachte die Taschendurchmesser und die Snookertisch Maße – auch stark von Taktik geprägt ist. Ein wichtiger Bestandteil hiervon sind die sog. Safetys.

Einen Safety spielt man dann, wenn man die eigene Serie nicht weiter fortsetzen kann. Das Weiterspielen ist bspw. dann zu riskant, wenn keine freie Kugel mehr auf dem Tisch liegt oder der nächste Stoß zu lang – und deshalb eben zu riskant – ist.

Bei einem Safety versucht man den Cue Ball so abzulegen, dass der Kontrahent einen möglichst schweren Einstiegsstoß bekommt. Kommt der Kontrahent an den Tisch, muss er zuerst immer eine rote Kugel anspielen. Ein guter Safety „versteckt“ die weiße Kugel also so, dass das Anspielen der roten Kugel im besten Fall unmöglich gemacht wird.

Ist der Safety so gut, dass der Gegenspieler die nächste Kugel nur über eine oder gar mehrere Banden anspielen kann, spricht man vom sog. Snooker. Snookern heißt im Grunde also nichts anderes, als seinem Gegenspieler das „Snooker Leben“ über gut gespielte Safetys schwer zu machen. Jedes Foul zieht nämlich Strafpunkte nach sich und so kann es sein, dass man mit einem gut gespielten Safety das ganze Spiel gewinnt, da der Gegner aufgrund der vielen das Frame rein mathematisch gar nicht mehr gewinnen kann. Snooker spielen ist eben doch nicht ganz unkompliziert! Vor allem in anbetracht der Snookertisch Maße kann es nämlich bei jedem gut gespielten Safety ein extreeeeeem langer Weg zur nächsten richtigen Snooker Kugel werden!

Unser Tipp – Snookertisch Maße ignorieren und im Winter fleißig Snooker spielen!

Nachdem ihr die Snooker Regeln nun kennt, könnt ihr mit dem Snookern nun loslegen! Gerade zur Winterzeit, wenn es mangels gutem Wetter an Freizeitaktivitäten fehlt, empfiehlt es sich die Sportart der Gentlemen mal selbst zu probieren.

snookertischLasst euch von der Snookertisch Größe nicht einschüchtern und versucht euch schon zu Beginn an die Snooker Regeln zu halten. Nur so macht das Snooker spielen nämlich wirklich Spaß! In kürzester werden euch die Snookertisch Maße, die Snooker Kugeln/ Snooker Bälle und natürlich der Snooker Queue vor keine Probleme mehr stellen. Im Gegenteil!

Mit ein wenig Übung und ganz viel Geduld werdet ihr (hoffentlich) in kürzester Zeit die ersten Fortschritte in eurem Spiel sehen und das Spiel der Gentlemen mit all seinen Facetten genießen können. Wir wünschen euch auf dieser Reise natürlich ganz viel Spaß und vor allem ganz viel Ausdauer!